BROWSER

Ein BROWSER bzw. WEB-BROWSER ist nichts anderes als eine Software, ein Programm (das Gegenteil wäre eine Hardware – Computer, Tastatur, Drucker -) um all die vielen, vielen Informationen aus dem WEB, dem Datendschungel darzustellen.

Das Internet hat nämlich eine eigene „Sprache“ welche sich „html“ nennt.

HTML Hypertext Markup Language ist eine textbasierte Sprache zur Strukturierung digitaler Dokumente. Im Internet wird also nicht „Züridütsch“ gesprochen sondern html.

HTML bleibt nicht stehen sondern wird wie andere Sprachen auch, weitererntwickelt. Das Konsortium W3C gibt hier den Ton an, koordiniert die Weiterentwicklungen.

Auf unseren Seiten werden verschiedene und mordernere Versionen dieses HTML angewandt. So können Sie zum Beispiel bei einigen „Seiten“ eine Audiodatei im Hintergrund hören welche ergänzend zum Gelesenen weitere Informationen gibt.

Aus Sicherheitsgründen und auch weil er der schnellste Browser ist mit den Seitenaufbaugeschwindigkeiten, nutzen wir seit immer Firefox bzw. Mozilla , eine unabhängige Softwarecommunity welche im Gegensatz zu Google Chrome oder etwa dem Internetexplorer nicht das Ziel hat, den „Surfer“ auszuspionieren.

Auf den Mobilgeräten von Apple (IPhone oder IPad) und Mac ist dies der Safari.

Ein Beispiel hier. Ein anderes hier.

Aus diesen Hieroglüphen macht ein Browser eine übersichtliche Darstellung.

Einen Browser korrekt einzustellen, korrekt zu konfigurieren ist aber nicht ganz einfach, das kann man spätestens dann feststellen wenn manche „Seiten“ nicht oder falsch geladen werden. Das koreliert oft mit einem Scriptblocker oder einem Antivirusprogramm. Die schlimmsten Erfahrungenhaben wir mit Kapersky gemacht. (Kapersky war früher wie ich auch, ein Hacker – vielleicht nicht ganz mit denselben Beweggründen…)

 
Gauner und Andere in unseren Augen nicht eben die seriösesten Anbieter einer Homepage integrieren sogenannte Scripts.

Da merken Sie wenn diese „schlau“ programmiert sind nicht, dass Sie im Hintergrund andere Homepages starten oder Informationen von Ihnen an andere sogenannte Seits weitergegeben werden.
Eine Sauerei oder?

Mit dem Firefox-Browser können Sie selber wählen welche Scripts Sie zulassen und welche nicht.

Wenn Sie gerade jetzt, wie Sie diese Zeilen lesen, Musik im Hintergrund hören, dann haben Sie Ihren Browser zumindest diesbezüglich korrekt konfiguriert und die Musik von Hector Berlioz, die Symphony Fantastique ist zu hören.

Gerne unterstützen wir Sie auch in diesem Thema.