MBT 2020

Dieses Jahr haben wir unsere Mountainbikes wenig gebraucht und im September haben wir das Val Roseg befahrten. Viel schneller als das mit den Langlaufskis geht, ist man bei der Vögeli- und Eichhörnlistation.

Beim Restaurant weiter, bis ganz hinten.

Interessant ist, wie laut es hier im Gegensatz zum Winter wie alles unter dem Schnee liegt, ist.

Der Schnee dämpft den „Lärm“ enorm.

Ganz hinten haben wir dann noch einen schönen Granit gesucht und gefunden.

Wir fahren so weit bis es Katharina etwas zu anspruchsvoll wird und stellen die Bikes gegeneinander aus und laufen zu Fuss weiter.

Die Rückfahrt dann hat es in sich, davon gibts leider keine Fotos, denn Katharina hat von drei technischen Herausforderungen eine gemeistert, von den beiden anderen trägt sie ein paar Tage blaue Mosen und eine leichte Rippenfraktur nach Hause.

Sind das in der Gruft, der kleinen Höle im Stein, heranwachsende Kristalle oder nicht? In ein paar Millionen Jahren würden wir das genau wissen.

In der Regel hält man das Vergrösserungsglas mit UV-Licht so, dass es in die … leuchtet und nicht in die Augen. Frauen …

 

Diese …flechten sind hier genau richtig. Ab und zu etwas Regen oder Schnee, dann wieder für laaaaange Zeit schlafen und erst wiedererwachen, wenn erneut Feuchtigkeit kommt.

 

 

 

Ganz anders die graue … Flechte…

 

 

 

 

Im Winter ist hier immer Hochbetrieb. Nicht nur die Langläufer nein auch die Eichhörnli, die Tannen- und Eichelhäher und all die kleinen pipser die hier Futter geniessen.

 

 

 

Noch in Bearbeitung

 

AEUGST, 22. September 2020