VERZASCAWANDERUNG

Die Region besitzt ein weitläufiges Wanderwegnetz von rund 300 km, das keine Wünsche offenlässt: von erholsamen Spazierwegen entlang der Seeufer, Sportparcours oder Themenwegen bis hin zu Hochgebirgstouren zu Berggipfeln, Pässen, Alpen und Hütten mit atemberaubender Aussicht, die das Herz jedes Wanderers erfreut.

Besonders Wagemutige können wie James Bond mit dem verrücktesten Bungee Jump der Welt einen Tag voller Nervenkitzel erleben: Der Sprung am elastischen Seil, von der Staumauer der Verzasca 220 m in die Tiefe, inmitten der engen Felswände am Talausgang, ist ein einzigartiges Abenteuer und sorgt für einen Adrenalinschub der Extraklasse.

Gut mag ich mich an die Jugendzeit erinnern in welcher ich meist alleine und dem Möfi unterwegs war, hier an der Verzasca. Dann die Zeit auf dem Zeltplatz Da Giorgie und meinen 20 Kollegen. Wir wurden von Giorgio freundlich „Zürirocker“ genannt, waren aber im Grossen Ganzen ok.

Die „Ponte dei salti“, auch als „Römerbrücke“ bekannt, führt bei Lavertezzo über den Fluss Verzasca. Es ist eine Steinbrücke mit zwei Bögen, die im Mittelalter gebaut wurde. Nach der teilweisen Zerstörung im Jahre 1868 wurde sie 1960 neu aufgebaut. In der Nähe befindet sich eine Kapelle aus dem 18. Jahrhundert.

Das Verzascatal bietet diverse Bade- und Schwimmmöglichkeiten. Die bekanntesten Flussteiche befinden sich in Lavertezzo und Brione Verzasca. Die beliebtesten Tauchstellen sind der „Pozzo della Misura“ und der „Pozzo dei Salti“. Der Fluss mit seinem kristallklaren und smaragdgrünen Wasser kann allerdings auch Gefahren bergen. Beachten Sie deshalb bitte die Hinweisschilder vor Ort.

Das Verzascatal ist wegen seiner Schönheit, Natürlichkeit und den vielen Entdeckungsmöglichkeiten sehr beliebt. Es gibt wohl nirgendwo auf der Welt einen spektakuläreren Taleingang als jener dieses Tals. Bestehend aus der 220 Meter hohen Staumauer, die durch den Sprung im James Bond Film „GoldenEye“ weltbekannt wurde.

Das Valle Verzasca ist ein idyllisches Tal, eingebettet in eine beeindruckende Bergwelt, ideal zum Wandern, Biken und die Natur zu geniessen. Das Herzstück des Tals ist der smaragdgrüne Fluss Verzasca mit seinen feingeschliffenen Schluchten und tiefen Becken, die im Sommer zum Baden einladen. Nicht umsonst werden einige Badestellen hier auch als die „Malediven der Schweiz“ bezeichnet.

Nicht nur James Bond, auch sonst alle Wagemutigen, können sich an diesem Adrenalinkick erfreuen und in Vogorno 7.5 Sekunden freien Fall geniessen. Das Verzascatal oder eben Valle Verzasca, hat aber neben dem Nervenkitzel auch sonst viel zu bieten. Ein Paradies für Wanderer, Mountainbiker, Kletterer, Badenixen und Romantiker.

Das meist fotografierte Objekt des Tals ist zweifellos die Bogenbrücke „Ponte dei Salti“ in Lavertezzo. Nicht nur die Brücke ist ein Hingucker, auch der klare smaragdgrüne Fluss der unter der Brücke hindurchfliesst. Also die ideale Postkartenlandschaft oder das perfekte Sujet für ein Erinnerungsfoto.

Die Verzasca, das kürzere der beiden Seitentäler bietet in der tat viele Möglichkeiten zum Wandern. Die Verzasca entspringt auf 2‘318 m.ü.M. an den Flanken des Pizzo Barone und sie fliesst nach einem Lauf von 34 Kilometern durch das Verzasca-Tal auf 196 m.ü.M. bei Tenero in den Lago Maggiore. Berühmt ist die Staumaurer des Lago di Vogorno durch den Bungee-Sprung von James Bond im Film Golden Eye.

 

Die Verzasca entspringt auf 2‘318 m.ü.M. an den Flanken des Pizzo Barone und sie fliesst nach einem Lauf von 34 Kilometern durch das Verzasca-Tal auf 196 m.ü.M. bei Tenero in den Lago Maggiore. Berühmt ist die Staumaurer des Lago di Vogorno durch den Bungee-Sprung von James Bond im Film Golden Eye.

Technisches zur Verzasca:

– Quellhöhe: 2318. Meter über Meer
– Mündungshöhe: 196 Meter über Meer
– Höhenunterschied:
– Länge: 34 Km

Ein Link der Tessiner hier.

AEUGST, 5. August 2020