ETWAS WIRTSCHAFTSKRIMINALITÄT AUS DEM OSTEN

Dass die Chinesen im Besonderen bekannt sind fürs Kopieren ist allgemein bekannt.

Das Menschliche, die Moral ist ein anderes Thema bei denen, ist ja auch ein anderes Volk, eine andere Mentalität.

 

Brauchen wir uns gerade deshalb zu achten, wen wir in unsere Schweiz lassen?

Dass sie es darauf bewenden lassen und sich auch andersweitig am Erfolg des Westens bereichern wurde unlängst bekannt. Das ist auch nicht verwunderlich, denn genau wie in Russland (wir kennen die Geschichte von Jelzin, Putin mit Chodorchovski, Gazprom) gibt es SCHLAUE Köpfe die oft mit korrupten Westlern, das System austriksen können.

In der heutigen Zeit in welcher man viele Informationsquellen hat in denen man sich informieren kann, ist es erstaunlich, dass noch heute (Trivial-) Zeitungen wie BLICK, BILD, 20 Minuten etc. die grössere Leserzahl ausweisen als zu bezahlende NZZ, Weltwoche, FAZ etc. ist bedauerlich.

Der Fall LUCONA ein Buch welches ich nach vielen Jahren am kommenden Wochenende mal wieder zu Lesen beginne. Auch in der Schweiz bzw. die Schweiz im Besonderen eignen sich für solche Wirtschaftskriminalitäten. Der Bürgenstock und viele andere Luxus-RESORTS eignen sich auch um Steuern zu hinterziehen, Gelder aus Kriegs- und Drogenkassen weiss zu waschen. Der Kanton Luzern und Waadt sind da immerwieder in den Schlagzeilen zu finden zu diesem Thema. Zwar sind die Bauarbeiten im Bürgenstock …

Wirtschaftskriminalität ist ein interessantes Thema.

Der Bericht des Tages-Anzeigers hier. Die Pdf-Datei hier hier.

Der Euro und die EU wären schon das Richtige aber wie immer ist es der Mensch der das erfolreiche Projekt zum Misslingen verurteilt. Die Idee des damaligen Theo Waigel war genial.

Per 2018 ist also das Schweizer Bankgeheimnis gefallen

Dies aufgrund den USA welche einer grossen Schweizer Verbrecherbank ein Ultimatum gestellt hat welches gegen aussen überzeugend und moralisch vertretbar aussehen lässt.

Die Firma Black Rock welche in den USA domiziliert ist, hat ihre Finger nicht nur in DAX-kottiertrn Unternehmen wie BASF, SIEMENS, diverseste Luxusresorts (immer mal wieder wegen Schmiergeldgedchäften in der Presse) verwaltet aktuell nicht weniger als > 5000 mia! US-DOLLAR

Interessanterweise gilt Black Rock nicht als systemrelevant.

Findige investoren aus der fintechwelt sind kreativ und spielen monopoly oder siedler von catan, wie wir normslsterblichen

To Big to Fail heisst das Modewort. Nicht nur Hr. Rey damals oder Hr. Ebner haben sich da viel Geld verdient mit ähnlichen Ideen. Auch BAnken, Versicherungen, Vermögensverwalter und sogar STIFTUNGEN!!! sind da Renditegeil und die Moral ist zweirangig. Dass im Sport und der Werbung viel Drogengeld gewaschen wird ist allen bekannt. Schön ist es, ein Zweitliga Match zu verfolgen im Muotathal oder ähnlich.

Politiker stopfen aber Milliarden in das Finanzsystem welches immer grösser wird.

Wirtschaftsjournalist oder Wirtschaftskriminalistik wäre ein weiteres Studium welches ich besuchen würde wenn dieses nicht so zeitintensiv wäre.

AEUGST, 1. März 2018