FLUGLÄRM

30. November 201530112015
So viele Fluglärmgeplagte wie 2014 gab es noch nie. Wie der Zürcher Fluglärm-Index 2014 (ZFI) zeigt, sind 61’381 Personen betroffen. Markant zugenommen hat die Zahl der Menschen, die sich im Schlaf stark belästigt fühlen. Gemäss Flughafenbericht 2015 fanden über 2500 Flüge innerhalb der sieben­stündigen Nachtflugsperre ab 23 Uhr statt. Der Grossteil der Maschinen startete und landete innerhalb des Zeit­puffers zwischen 23 und 23.30 Uhr. Dies, weil der Flughafen regelmässig die im Laufe des Tages angehäuften Ver­spätungen in dieser Zeit ausgleicht. Sein vier Jahre altes Betriebsreglement erlaubt ein solches Vorgehen, hält aber grundsätzlich fest: Starts und Lan­dungen des gewerbsmässigen Verkehrs dürfen bis 23 Uhr geplant werden. Tagiartikel

Suedstarts

 30. Oktober 2015
Im Internet wurde ich auf eine Kundgebung aufmerklsam die es sich zu besuchen lohnt.
Seit 12 Jahren nehme ich diesen Verein VFSN wahr und will mich da auch mal schlau machen.

Interessante, friedliche Kundgebung mit verschiedenen Rednern und Gemeindepräsidenten wie:

  • Lothar Ziörjen, Dübendorf
  • Jürg Eberhard, Zumikon
  • Rolf Rufer, Fällanden
  • Markus Ernst, Küsnacht
  • Monika Keller, Greifensee
  • Birgit Tognella, Kantonsrätin
  • Roger Tognella, Gemeinderat Stadt Zürich
  • Reto Vogelbacher, Gemeinderat Stadt Zürich
  • Roger Speck, Gemeinderat Stadt Zürich
  • Urs Bobst, engagierter Bewohner (Initiant Mahnmal)

 

IMG_4879_01 IMG_4883_01

Neu sollen ab ??? Südstarts erlaubt werden.

ss1

Eine damalige Anfrage beim Geminderat in Aeugst hat damals ergeben:
Damit müssen wir eben leben.
Falsch, man muss MUT und BISS haben, sich gegen etwas aufzulehnen, genau dies ist aber für einen StaatsANGESTELLTEN oft ein Widerspruch? Warum wurde dieser genau gewählt?

NZZ Bericht 03.November 2015

Aeugst, MDO 30. November 2015