DAVID GEGEN GOLIATH ODER SO…

Aus der Biblischen Geschichte kennen wir DAVID GEGEN GOLIATH.

Da heisst es im ersten Buch Samuel (1. Sam 17) Die Philister sammelten ihre Heere zum Kampf und kamen zusammen bei Socho in Juda… aber so weit wollen wir nicht in die für mich fragwürdige Definition gehen denn als Agnostiker glaube ich nur an ganz wenig was aus der damaligen Zeit angeht.

Was aber sicher stimmt ist das Verhältnis…

Ich gebs ja zu, als Wirtschaftsinformatiker und ehemaliger Hacker kenne ich den Virus als Hilfsmittel um an Daten zu kommen die ich will.

Anders ist das in der Biologie, da kann ein „Ding“ welches gerade mal 100 Nanometer klein ist, zusammen mit vielen Entscheiden und Fehlentscheiden von Behörden eine ganze Wirtschaft lahmlegen.

Der Schweizer Bundesrat, angeführt von einer Frau, erlässt eine folgeschwere Entscheidung welche viele Firmen und Privatpersonen in den Ruin treibt.

Herr vergieb ihnen, denn sie wissen nicht, was sie der arbeitenden bevölkerung antun.

Einmalmehr ist es der unkontrollierte Kanton Uri der zurückgepfiffen werden muss. Diesmal weil er eine diskriminierende und unhaltbare Entscheidung erlässt, dass alte Menschen zu hause bleiben müssen.

Auch dieses Thema ist auf vielen Plattformen ein Thema. Auf asozialen Medien ist nach wie vor von einer Epidemie zu lesen, auch wenn längst bekannt ist, dass es sich in diesem Fall um eine Pandemie handelt.

Die Welt erlebt eine Krise wegen eines kleinen Dings das gerade mal einige hundert Nanometer klein ist. Oder ist es die Börse die die Menschheit zerstört, anders zum Beispiel in der Pflanzelnwelt in der es ein Geben und nehmen ist?


Das Positive aus der Corona-Viruszeit 2020

 

  • Seit der Bekanntgabe des Bundesrates und einigen anderen Ländern die alle demselben Verhaltensmuster folgen haben wir weniger Ausländer welche die Schweiz zum Teil in unerwünschten Scharen heimsuchen.
  • Der Flugverkehr nimmt ab, das Resulttat weniger Lärm, und weniger  Umweltverschmutzung.
  • Man gesellt sich wieder zu Freunden und unterhält sich real und nicht über Asoziale Medien.
  • Der Online Buchhandel blüht
  • Da Menschenansammlungen per se verboten sind, gibt es keine Hooligans mehr die in zerstörerischer Absicht unterwegs sind zu Fussballanlässen.
  • Frauenrechtlerinnen welche den Bürkliplatz mit einer unbewilligten Demo lahmlegen verhalten würden heute verfolgt und gebüsst. Nicht wie vor kurzem nicht verfolgt.
  • Starke und gesunde Menschen überleben nach wie vor, die Natur machts vor
  • Pflegende Schweizer und Schweizerinnen werden gelobt und hoffentlich sofort besser ausgebildet und besser bezahlt
  • Informationssendungen bei Radio und TV werden unterhaltenden Telenovelas vorgezogen, der Mensch informiert sich wieder mehr.
  • Viele Auto- Motorrad und Schiffsleaser haben weniger oder gar keine Arbeit mehr, das ist bedauerlich. Gut daran ist, dass diese Vehicel zurückgegeben müssen und nicht mehr im Verkehr sind. Weniger Stau, weniger Unfälle, weniger CO2 – Bilanz also positiv.
  • Selbst der Allerletzte hat gemerkt, dass das ewige BIP-Wachstum nicht das Mass der Dinge ist, eine Chance für die moderne, zufriedene Welt
  • Kultursubventionen haben wohl ausgedient und das Geld kann ich Forschung und Bildung investiert werden

 

Das Negative aus der Corona-Viruszeit 220

 

 

  • Zu viele Politiker spielen Macht aus, nicht nur im Kanton Uri und Tessin, auch am Türlersee.
  • Angsmacherei ist nach wie vor für gewisse Menschen ein grosses Thema.
  • Der Bundesrat hat per Schweizer Bundesverfassung viele Rechte die man wohl in Frage stellen muss. Der Tages-Anzeiger berichtet darüber wiefolgt.

Oft gestellte Fragen zum Thema

 

  • Muss man unter anderem die Schweizer Verfassung, nach dem Bundesratsentscheid, überdenken und sofort anpassen? Hat der Bundesrat und andere Behördenmitglieder zuviel macht in einer ungewissen Zeit?
  • Sollten wir Menschenmassen aus dem Osten, namentlich dem Chinesischen und oder dem Asiatischen Raum zu 100% meiden? Dei Grenzen schliessen?
  • Ist die Natur dem Menschen noch immer voraus indem nur der Gesunde und Starke Überlebt?
  • Die Frage ist nicht OB, als viel mehr WIVIEL mehr die Pflegenden in Spitälern und Pflegeheimen mehr verdienen sollen.
  • Und warum geniessen die SWISS, Versicherungen und Banken aus der Situation? Darin besteht der Unterschied zwischen EPIDEMIE und PANDEMIE.


Fakten aus der Krise

 

 

 

  • Harald Lesch, der begnadete Astrophysiker weiss auch hier zu berichten. Was mich an diesem sonst sehr überzeugenden MAnn stört ist seine arrogante Redensart indem er andersDENKENDE Maulhhelden nennt.
  • Dass ein Virus auch Gutes hat ist nichts Neues.
  • Die Pflegenden in Arztpraxen, in Spitälern und Pflegeheimen haben eine zu kleine bzw. unfähige Lobby. Da brauchen sie noch zu lernen.
  • Oder wnn genau sollte die Polizei mindestens ein Auge zudrücken. (Ist es wahr, dass heute Jedermann Polizist, Ssatdpolizist werden kann?)

Behörden, wären nicht per se dumm aber es würde helfen sie zu verstehen habe ich am Türlersee gehört wie diese nichtsbringende Sperrung gesehen habe.

Die Automobilisten aus Nah und Fern haben beim Bauern auf der Wiese geparkt und sind dennoch um den schönen Türlersee gelaufen und haben damit mündig gehandelt indem sie Abstand hielten und das vorhandene

Immunsystem gestärkt haben.

Vorbildlich gehen die Gemeinden Thalwil um den Gattikerweiher oder die Gemeinde Weggis um die Rachmaninovwiese vor.

Sie riegeln nicht Gebeite grossflächig ab sondern appellieren mit dafür vorgesehenen Plakaten an den mündigen Menschen zum Abstand halten zu fremden Personen.

Diese Frage stellen sich nicht nur Philosophen die in der regel etwas weiter und unabhängiger sehen.

Oder wie in Grimms Dornröschen, der arrogante und unmenschliche König befahl. Was dann geschah wissen wir alle. Wird die Menschheit nun in einen Schlaf fallen mit dieser Krise und schlauer aus ihr gehen oder macht der Mensch weiter wie gehabt? Die Zeit wird es zeigen, die Geschichte wird es schreiben.

Im Hintergrund zu hören Crisis von Mike Oldfield, weils so passend ist.

Kriese = Chance.

Sollten wir vernünftigen Menschen diese Krise als Chance nutzen und uns über unser Leben Gedanken machen?

Ist weniger mehr?

Ist das Wort Solidarität darum das Unwort des Jahres 2020 gewählt worden weil vieles was im Zusammenhang mit Solidarität falsch ist? AHV, Krankenkasse, Radio- und TV-Gesetz?

Wir habens in der hand, wir können die Zukunft nach Corona steuern. Wählen wir die richtigen Leute an die Front, tragen wir Eigenverantwortung und lösen uns von dem Schlechten, dem Schwachen.

Ein Jeder ist dazu eingeladen sich darüber Gedanken zu machen und diese umzusetzen.

7. April 2020