CASABLANCA

casablanca_01Angefangen hat alles im Kirchenzentrum in Volki.

Damals haben der Mosi und ich für Jugendliche Tanzanlässe durchgeführt im Schulhaus und im Kirchenzentrum.

Damals noch voll im rebellischen Hardrock-Alter haben wir Lieder von Led Zeppelin. Depp Purple, Uria Heep bis Tornero von Isanto California gespielt. Eine tolle Zeit wars.

Wie ich damals in Horgen die Idee hatte, Kollegen von DUMMHEITEN abzuhalten, (das war 1977) haben Silvio und ich an einem schulfreien Nachmitteg beschlossen DISCO zu machen.

Im Jugi Horgen haben wir klein angefangen. Mit etwa 30 Teilnehmern die CHF 3.50 Eintritt bezahlten. 85% dieser Einnahmen mussten wir anfänglich der Gemeinde, dem Jugi abgeben.

Dagegen habe ich bei der damalige FDP-Politikerin Vreni Spörri welche in Horgen für solche Anlässe verantwortlich war,  Einsprache erhoben. Sie hat mir geholfen dass ab sofort die Verhältnisse umgekehrt waren. So erhielten wir 85% der Einnahmen und das Jugi, die Gemeinde noch 15%. Damals waren wir um die 16 Jahre Alt, also Jungunternehmer.

Drei Jahre Später war ein Traum in Erfüllung gegangen und wir hatten im Schinzenhof in Horgen mehr als 2000 bezahlende Gäste die CHF 8.80 bezahlten. Der Saal war pumpenvoll und die Stimmung einmalig. Ja, ich hatte den richtigen Riecher…

Einen Teil der Einnahmen habe ich jeweils in neue Ausrüstung investiert, einen anderen Teil habe ich einer gemeinnützigen Institution zukommen lassen. Das habe ich auch später so gehandhabt. Eben ganz der Unternehmer, schon als Kind…

Weil ich bereits in Volketswil, später habe ich da noch Klassenzusammenkünfte (Quelle avu) organisiert meinem Wohnort bis etwa 12 Jahre, eine ähnliche Idee mit einer Disco am Mittwochnachmittag erfolgreich umsetzte, haben wir da in Horgen damit auch Erfolg gehabt.

Schön war die Zeit der 70-er, gut gibt es heute Marcels Tanznacht40-Anlässe. Wir haben beide ein Schiff auf dem Zürichsee und haben uns da auch schon ausführlich über die gestresste Manschheit und andere Themen unterhalten.

Im Hintergrund zu hören, Sweet Child in Time von Uria Heep, die haben mir schon damals gefallen. Es lebe der Hardrock.

Ob ich da mal wieder etwas unternehmen sollte?

Lets dance, Tanzen macht Spass.